Die Brandung von Reynisfjara Beach

Am Reynisfjara Beach von Island können die Wellen hoch und unberechenbar sein. Es gab schon einige Fälle wo Menschen von Wellen erfasst, und teilweise ins Meer hinaus gerissen wurden. Trotzdem ist es ein wunderschönes und sehenswertes Fleckchen Erde, aber mit einer nicht zu unterschätzenden Naturgewalt.

Der Felsbogen im Meer

Ein Felsbogen durch den ein Weg aus Wasser verläuft, welcher bis zum feurigen Horizont führt. Umgeben von Strukturen, Formen und Farben welche uns nur die Natur offenbaren kann. Ein wundervoller Ort bei einem ebenso wundervollen Sonnenuntergang. Zu sehen der Felsbogen Stóri Drangur und dahinter der Tindhólmur mit seinem zackenförmigen Gipfel, einer der schönsten und eindrücklichsten Orte der Färöer-Inseln.

Das Licht in der Nacht

Eine Aufnahme welche mitten in der Nacht entstanden ist, auf der Landspitze Kallur der Insel Kalsoy. Im Hintergrund auf der rechten Seite leuchtet der Ort Gjógv, welcher sich an der Nordostküste Eysturoys befindet. Im Vordergrund strahlt der Leuchtturm ins Meer hinaus, während der Mond die Landschaft erleuchtet. Eine wahrhaftig schöne Kulisse.

Der Papageitaucher

Die kleinen possierlichen Vögel welche als Papageitaucher oder Puffin bekannt sind, trifft man im nördlichen Atlantik sowie im westlichen Nordpolarmeer an. Von der Größe her gerade mal so groß wie eine gewöhnliche Taube, aber deutlich hübscher anzusehen.

Ein Wasserfall bei Saksun

Ein wunderschöner Wasserfall, bei dem sich das Wasser in verschiedene Wege zerstreut. Er befindet sich in Saksun, ein Ort der Färöer.


Lädt weitere...